Aktuelles für Telekombeamte: T-Systems - Beurlaubungen für Beamtinnen und Beamte laufen aus

T-Systems: Beurlaubungen für Beamtinnen und Beamte laufen aus

Beamtinnen und Beamten bei der Deutschen Telekom AG, die für eine Tätigkeit bei T-Systems beurlaubt sind, stehen tiefgreifende Veränderungen bevor. Ihre Beurlaubungen sollen nur noch bis zum 30. September 2014 gelten. Diese Nachricht erreichte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von T-Systems mitten in der aktuellen Tarifrunde. Hintergrund der Entscheidung seien die Pläne von T-Systems für die so genannte „Transformation 2015+“, die laut T-Systems mit einem Personalabbau von bis zu 4.900 Beschäftigten einhergehen soll und auch die Beamtinnen und Beamten betreffen würde. Angesichts dieser Entwicklung schloss ver.di Ende März 2014 eine Vereinbarung mit der Deutschen Telekom AG und T-Systems zu finanziellen Wechselanreizen für verbeamtete IT-Fachkräfte. Optionen entstünden gerade auf Grund der IT-Strategie des Bundes, der insgesamt 600 Arbeitsplätze für qualifiziertes IT-Fachpersonal angeboten habe. Mit Blick auf die anstehenden Restrukturierungsmaßnahmen bei T-Systems begrüßte ver.di diese Möglichkeit, kritisierte aber zugleich das Kommunikationsverhalten von T-Systems, da die kurzfristig geänderte Beurlaubungspraxis unnötige Unruhe unter den Betroffenen schaffe.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2014

Zur Übersicht über alle Meldungen für Telekombeamte


OnlineService "Beamte/Öffentlicher Dienst": Für nur 15 Euro im Jahr
können Sie mehrere Bücher zum Beamtenrecht lesen oder ausdrucken. Daneben bieten wir weitere wichtige Dokumente zur Besoldung, Beihilfe und Beamtenversorgung. Wir recherchieren für Sie spezielle und geprüfte Links, z.B. Nebenjob, Musterformular für den Teilzeitantrag, Antrag auf Beihilfeabschlag >>>zur Anmeldung

Praxis-Seminar: Beamtenversorgung leicht gemacht - Seminare für Behördenmitarbeiter/innen und Personalräte 


mehr zu: Aktuelles für Telekombeamte
Startseite | Kontakt | Impressum
www.telekombeamte.de © 2018