Aktuelles für Telekombeamte: ver.di kritisiert Personalumbau bei der Telekom; 01/2008

ver.di kritisiert Personalumbau bei der Telekom

Wie aus Konzernkreisen bekannt wurde, will die Deutsche Telekom bis 2010 über 9.000 Beamtinnen und Beamte in einem neuen Bereich bündeln und verstärkt für Aufgaben bei Bundes- und Landesbehörden einsetzen. Dazu soll die konzerneigene Personalagentur Vivento zu einem so genannten Kapazitätsmanagement weiterentwickelt werden. Die Mitarbeiter/innen sollen den Angaben zufolge möglichst komplett in den Staatsdienst wechseln und damit den Personaletat der
Telekom entlasten. ver.di hat den geplanten Personalumbau bei der Telekom kritisiert. „Ich fordere den Konzern auf, über Perspektiven für die Beschäftigten mit uns zu reden, anstatt sie zu verunsichern", sagte ver.di-Vorstand Lothar Schröder.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 01/2008

Zur Übersicht über alle Meldungen für Telekombeamte


OnlineService "Beamte/Öffentlicher Dienst": Für nur 15 Euro im Jahr
können Sie mehrere Bücher zum Beamtenrecht lesen oder ausdrucken. Daneben bieten wir weitere wichtige Dokumente zur Besoldung, Beihilfe und Beamtenversorgung. Wir recherchieren für Sie spezielle und geprüfte Links, z.B. Nebenjob, Musterformular für den Teilzeitantrag, Antrag auf Beihilfeabschlag >>>zur Anmeldung

Praxis-Seminar: Beamtenversorgung leicht gemacht - Seminare für Behördenmitarbeiter/innen und Personalräte 


mehr zu: Aktuelles für Telekombeamte
Startseite | Kontakt | Impressum
www.telekombeamte.de © 2018